WordPress hat sich in den letzten Jahren vom Blogsystem zu einem hervorragenden CMS gemausert und ist in der weiten Welt des WWW nicht mehr wegzudenken. Auch im Bereich E-Commerce macht WordPress klassischer Shop-Software mittlerweile Konkurrenz. Die Bildagentur Quagga hat unlängst einen Woocommerce Shop mit mehr als 25.000 Artikeln eröffnet (>>Quagga).

WordPress Webdesign kann man selber machen?

Ja – wie jede andere Form von Webdesign auch, wenn man sich einarbeitet und entsprechend Zeit investiert. Damit Ihr WordPress so aussieht, wie Sie es sich vorstellen sollten Sie zumindest:

  • Grundkenntnisse in PHP haben
  • wissen wie CSS funktioniert und auch hier zumindest eine Ahnung haben
  • HTML ein wenig verstehen
  • keine Angst vor Javascript haben
  • potentielle Plugins, die Ihnen gefallen genau unter die Lupe nehmen
  • ein wenig Zeit in den diversen Foren verbringen
  • generell Zeit haben dazu

Sie kommen theoretisch auch gänzlich ohne Javascript-, PHP-, CSS- und HTML-Kenntnisse aus, müssen dann aber ein paar Abstriche in Kauf nehmen. Gerade komplexe Templates wollen einen Feinschliff, Caching Plugins funktionieren dann am besten, wenn Sie verstehen welche Skripte wie gecached werden und wenn ein Logo größer sein soll als vorgesehen, kommen Sie um eine Lupe oder eben einen Eingriff in das Style Sheet nicht herum.

Die bessere Idee ist: WIR MACHEN DAS FÜR SIE!

Jetzt Anfragen

Sie wollen WordPress?

Wir machen das!

Was können wir für Ihr WordPress tun?

Auch bestehende Seiten können noch besser gemacht werden. Die meisten Agenturen, die mit dem WordPress CMS arbeiten, wissen sehr gut worauf es ankommt. Wenn Ihre Seite aber schon älter ist, kaum Updates gemacht wurden und auch das Design nicht mehr so taufrisch ist, gibt es bei einer WordPress-Seite genug Möglichkeiten diese wieder auf Vordermann zu bringen.

  • Design anpassen
  • Pagespeed verbessern (die Seite „beschleunigen“)
  • Bilder optimieren
  • Plugin-Alternativen für alte, nicht mehr weiterentwickelte Plugins
  • Sicherheitslücken schließen
  • Funktionalität verbessern
  • User-Interaktion ausbauen
  • Soziale Netzwerke einbinden
  • SEO

Wenn wir mit Ihrer Seite fertig sind bekommen Sie noch eine Schulung, damit Sie in Zukunft wirklich fit mit WordPress sind.

Mehr zum Thema WordPress auf der Guten Webseite:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen